Slide1DE

Effiziente pAVK-Diagnose durch vollautomatische Messung des Knöchel-Arm-Index (ABI) und der Pulswellengeschwindigkeit (baPWV).

Der Knöchel-Arm-Index (ABI) gilt als äußerst zuverlässiger Indikator für symptomatische und asymptomatische periphere arterielle Verschlusskrankheiten (pAVK) und eignet sich…

More...
Slide2DE

Einfachste Handhabung für den Routineeinsatz, auch durch medizinisches Assistenzpersonal.

Der große Vorteil des VascAssist liegt in seiner sehr einfachen Bedienbarkeit. Er ist damit optimal für den Routineeinsatz zur Früherkennung…

More...
Slide3DE

Aussagekräftige diagnostische Resultate - Zuverlässige Früherkennung auch asymptomatischer Verschlusskrankheiten.

 

More...
Slide4DE

Vielfältige Zielgruppen und Anwendungsgebiete in vielen Bereichen der Medizin, Gesundheitsförderung, Prävention, Forschung, Wissenschaft und Unternehmen.

 

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2014 JoomlaWorks Ltd.

VASCASSIST 2 - Frühdiagnose Early Vascular Aging Syndrome

Die Elastizität der Arterien ist der sensibelste Marker der arteriellen Funktion. Doch oftmals melden deren Ersatzparameter AIx, PWV und FMD Elastizitätseinschränkungen und -änderungen zu spät. 

Mit einem weltweit einzigartigen - und dabei nicht-invasiven - Verfahren misst der VASCASSIST 2 jetzt erstmals direkt die physikalische Elastizität des Arterienbaums. So gelingt Ihnen früher als bisher die Erkennung des Early Vascular Aging Syndroms (EVA),...

...der spontane Wirksamkeitsnachweis pharmakologischer Interventionen sowie die zeitnahe Steuerung von Interventionen des Lebensstils.  

Valide, schnell und delegierbar liefert der VA2 das lückenlose Spektrum peripherer und zentraler Funktionsparameter:

  • Federkonstante der arteriellen Elastizität (ASC),
  • zentraler Blutdruck (BPsys, BPdia),
  • Augmentationsindex,
  • Augmentationsdruck,
  • aortale Pulswellengeschwindigkeit (aoPWV),
  • Reflection Magnitude,
  • Pulsdruck,
  • peripherer Blutdruck (brachial, radial, Knöchel),
  • Knöchel-Arm-Index (ABI),
  • Herzratenvariabilität (HRV).

Diese können Sie dann dem Patienten als intuitiv eingängiges Alterungs- und Funktionsprofil augenscheinlich präsentieren.

             

Und motivieren ihn so zum Test, zur Intervention und zur Adhärenz. 

Broschüre